KulTour & Mehr


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Mainz & Rheinhessen

Führungen für Gruppen > EntdeckungsTouren im Umland





TAGESTOUR NACH MAINZ UND RHEINHESSEN

Individuell, informativ und amüsant


Der Fastnachtsbrunnen in Mainz

Die Hauptstadt des Landes Rheinland-Pfalz ist 2000 Jahre alt und quicklebendig. Die Gutenbergstadt am Rhein war eine der größten und bedeutendsten Städte im römischen Germanien, Zentrum der größten Kirchenprovinz nördlich der Alpen, Residenz des Mainzer Erzbischofs, der als Kurfürst und Erzkanzler zu den wichtigsten Fürsten im alten deutschen Reich zählte. Der tausendjährige Dom gehört zu den großen Kirchen am Rhein, die Fenster des Malers Marc Chagall in der Kirche St. Stephan zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Trotz schwerer Zerstörungen im zweiten Weltkrieg haben sich um den Dom malerische Altstadt-
gässchen- und plätze bewahrt, barocke Adelspalais zeugen von der einstigen Bedeutung der Stadt.

Die Katharinenkirche in Oppenheim

Die Landschaft rund um Mainz gehört zu Rheinland-Pfalz, dennoch wird der Landstrich zwischen Worms und Bingen als „Rheinhessen“ bezeichnet. Nach der Auflösung der rheinischen Kurstaaten gehörte das Gebiet zunächst zu Frankreich und wurde bei der Neuordnung Deutschlands auf dem Wiener Kongress dem Großherzogtum Hessen-Darmstadt zugeschlagen. Die Landschaft entlang des Rheins südlich von Mainz – eines der größten Weinanbaugebiete Deutschlands – ist gekennzeichnet durch ausgedehnte Weinlagen, malerische Dörfer und Städtchen und bedeutende Kulturdenkmäler, allen voran der Dom zu Worms und die Katharinenkirche zu Oppenheim.

Mainz - Der tausendjährige Dom

Mainz

Zweitausend Jahre alt und quicklebendig. Die Gutenbergstadt am Rhein war eine der größten und bedeutendsten Städte im römischen Germanien, Zentrum der größten Kirchenprovinz nördlich der Alpen, Residenz des Mainzer Erzbischofs, der als Kurfürst und Erzkanzler des alten deutschen Reichs zu den wichtigsten Reichsfürsten zählte. Der tausendjährige Dom gehört zu den großen Kirchen am Rhein.


Oppenheim - eine ehem. Reichsstadt

Nierstein / Oppenheim

Die von Weinbergen umgebenen Städtchen Nierstein und Oppenheim, heute mit einer Vielzahl anderer Gemeinden zusammengeschlossen zur Verbands-
gemeinde Rhein-Selz“, blicken auf eine lange Geschichte zurück, die sich etwa in römischen Funden niederschlägt. Im Mittelalter Reichsstädte, hatten sie das Pech, zur Sicherstellung der Wahl eines deutschen Königs verpfändet zu werden. Gerade in Nierstein, wo die rheinhessischen Hügel nahe an den Rhein herantreten, eröffnet sich von den Höhen eine großartige Fernsicht über die Rhein-Main-Ebene.


Mainz: Durchführbar ganzjährig täglich, nicht vom 8. bis 14. Februar 2018 (Fastnacht!). Keine Führungen im Mainzer Dom zu Gottesdienstzeiten; am Samstagnachmittag nur sehr eingeschränkt.

Rheinhessisches Weinland: Durchführbar April bis Oktober täglich. An Sonntagen wird in Oppenheim wegen des Gottesdienstes zuerst das Kellerlabyrinth besucht, der Besuch der Katharinenkirche erfolgt nach der Mittagspause.


Möglicher Ablauf (Variante Mainz & Rheinhessisches Weinland):

  • Fahrt nach Mainz mit dem Bus
  • Sstadtrundfahrt mit dem Bus kombiniert mit Stadtrundgang in Mainz
  • Mittagspause / Zeit zur freien Verfügung
  • Fahrt von Mainz nach Nierstein-Schwabsburg mit dem Bus
  • PLanwagenfahrt mit „Weck, Worscht und Woi“ durch die rheinhessischen Weinberge
  • Rückfahrt von Nierstein-Schwabsburg mit dem Bus


Möglicher Ablauf (Variante Rheinhessisches Weinland):

  • Fahrt nach Oppenheim mit dem Bus
  • Stadtrundgang in Oppenheim, Besichtigung der Katharinenkirche
  • Besichtigung des Oppenheimer "Kellerlabyrinths"
  • Mittagspaus / Zeit zur fien Verfügung
  • Planwagenfahrt mit „Weck, Worscht und Woi“ durch die rheinhessischen Weinberge
  • Rückfahrt von Nierstein-Schwabsburg mit dem Bus


Sie möchten Ihren Gästen das Umland zeigen? Ihren Geschäftspartnern etwas Besonderes bieten? Einen schönen Tag mit Ihren Freunden verbringen?

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern haben wir einige attraktive Ausflugsziele für Sie zusammen-
gestellt. Diese Touren sind
jederzeit für Sie und Ihre Gäste buchbar. Gerne gestalten wir Ihre Führung individuell und berücksichtigen dabei Ihre persönlichen Wünsche und Interessen.






Was immer Sie interessiert ... wir zeigen es Ihnen!

Ihre Nachricht an uns



Das Honorar für eine Reileleitung in deutscher Sprache beträgt:


bis 6 Stunden - pro Bus 225,00 €
bis 7 Stunden - pro Bus 255,00 €
bis 8 Stunden - pro Bus 285,00 €


Gerne sind wir auch länger für Sie da. Dafür berechnen wir ein zusätzliches Honorar in Höhe von 30,00 € je angefangener Stunde.



Mögliche zusätzliche Kosten:

  • Eintrittskosten Oppenheimer Kellerlabyrinth: 130,00 € (Gruppen bis 25 Personen, jede weitere Person 7,50 €)
  • Parkgeühren: ca. 5,00 €
  • Planwagenfahrt mit „Weck, Worscht und Woi“ durch die Weinberge: 19,00 € pro Person



Alle Preise beinhalten 19% Mehrwertsteuer.
Für fremdsprachliche Führungen fällt ein zusätzliches Honorar an. Gerne geben wir Ihnen Auskunft.




Rainer Niebergall – KulTour & Mehr
Stadtführungen, Stadtgeschichte, Planung, Organisation & Management

Mitglied im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V.
Taunusstraße 57 • 65183 Wiesbaden • Telefon 0611 507427 • Mobil 0171 2006704
Email: Info@KulTour-und-Mehr.de

Home | Nächste Tour am Sonntag | 36 x Wiesbaden | Termine | Repertoire | Stadtführung in Wiesbaden | Führungen in Wiesbaden | Am Abend mit der Laterne | Führungen für Gruppen | Exkursionen im Umland | Selbstentdecker | Reportagen | Presse-Echo | Gutscheine | Führungshefte | Impressum | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü