KulTour & Mehr


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Bad Homburg v.d.H.

Reiseleitungen > Reiseziele im Umland



Bad Homburg vor der Höhe


Eine historische und kunsthistorische EntdeckungsTour - kombinierbar mit anderen Angeboten im Taunus







Homburg war seit 1622 die Residenz einer Nebenlinie des Hauses Hessen-Darmstadt; die Landgrafschaft bestand aus der Stadt und einigen Dörfern in der Umgebung, war aber im 19. Jahrhundert bis 1866 ein souveränder Staat im Deutschen Bund. Der berühm-
teste Vertreter seines Hauses war Friedrich II. (mit dem silbernen Bein), der in Homburg das erste Ba-
rockschloss in Deutschland errichten ließ. Beflügelt durch die Spielbank entwickelte sich Himburg zum Nobelbad der europäischen Aristokratie, vor allem der Engländer - der berühmteste Kurgast war der spätere King Edward VII. Nach der Annexion durch Preußen war Homburg der bevorzugte Aufenthaltsort der Hohenzollern für den Sommer, nachhaltig geprägt durch Kaiser Wilhelm II.

Weitere Ziele im Taunus können gerne kombiniert werden. Was immer Sie interessiert - wir zeigen es Ihnen.


Ihre Nachricht an uns



Stadtrundgang

Der geführte Rundgang erkundet das historischen Zentrum von Bad Homburg rund um das Landgrafen-
schloss, die erste frühbarocke Residenzanlage in Deutschland nach dem 30-jährigen Krieg. An der Dorotheenstraße in der barocken Stadterweiterung wurde 1908 die Erlöserkirche eingeweiht, das "welt-
weit am besten erhaltene Zeugnis zum Kirchenbau-
programm Kaiser Wilhelms II. Eine Besichtigung des Englischen Flügels des Schlosses kann in den Rund-
gang integriert werden (Eintrittsgebühr).


Im Rahmen einer Tagesfahrt in den Hochtaunus. Öffnungs-
zeiten der Erlöserkirche täglich außer Montag 10.00 bis 17.00 Uhr (im Winter bis 16.00 Uhr) - nicht während der Gottesdienstzeiten. Dauer der Führung (ohne Schlossbesichtigung) ca. 1 Stunde. Max. 30 Personen je Gästeführer.



Besichtigung des Landgrafenschlosses
"Englischer Flügel"

Mit dem Geld seiner Frau Elizabeth ließ Landgraf Friedrich VI. Joseph im ehem. Marstall für sich und eine Frau ein modernes Appartement einrichten, das vornehme Wohnkultur im frühen 19. Jahrhundert re-
präsentiert und nach umfassender Sanierung wieder zugänglich ist (der Königsflügel des Schlosses ist wegen Bauarbeiten nach wie vor nicht zugänglich).


Im Rahmen einer Tagesfahrt in den Hochtaunus. Dauer ca. 45 Minuten. Öffnungszeiten März bis Oktober täglich außer Motag 10.00 bis 16.00 Uhr, November bis Februar 10.00 bis 14.00 Uhr. 24.12. bis 01.01. geschlossen. Eintrittsgebühr 8,00 Euro. Führungen durch Führer der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen [Angaben 2020].




Rainer Niebergall – KulTour & Mehr
Stadtführungen, Stadtgeschichte, Planung, Organisation & Management

Mitglied im Bundesverband
der Gästeführer in Deutschland e. V.
Taunusstraße 57 • 65183 Wiesbaden • Telefon 0611 507427 • Mobil 0171 2006704
Email: Info@KulTour-und-Mehr.de

Home | Nächste Tour am Sonntag | 40 x Wiesbaden | Termine | Regeln | Stadtführung in Wiesbaden | Führungen in Wiesbaden | Am Abend mit der Laterne | Gruppen-Führungen | Reiseleitungen | Selbstentdecker | Reportagen | Presse-Echo | Gutscheine | Führungshefte | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü