KulTour & Mehr


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Wiesbaden als Filmstadt

Führungen in Wiesbaden > KennenlernTouren



Wenn der weiße Flieder
wieder blüht:
Die Filmstadt Wiesbaden

Eine EntdeckungsTour im "Hollywood am Kochbrunnen"

Für Gruppen jederzeit nach Vereinbarung


Leitung: Rainer Niebergall

Für Gruppen jederzeit buchbar
Gruppentarif (bis 25 Personen) 95,00 €


Öffentliche Führungen
Derzeit sind keine öffentlichen Führungen vorgesehen, für Gruppen ist die Führung aber jederzeit buchbar.

Treffpunkt: Bushaltestelle HBF, Bussteig B (Zugang zu den "Reisinger-Brunnen-Anlagen")
Dauer ca. 2 1/2 Stunden

Tickets: 8,50 € pro Person

Karten vor der Veranstaltung
Reservierung 0611 507427


Ihre Nachricht an uns




Am 24. Juni 1948 sperrten die Sowjets die Zugangs-
wege nach West-Berlin zu Land und zu Wasser und antworteten damit auf die tags zuvor auf die West-
sektoren Berlins ausgedehnte Währungsreform der Westalliierten. 2,2 Millionen „Insulaner" mussten aus der Luft versorgt werden.

Die Blockade zwang zu Umorientierungen, auch die wieder anlaufende deutsche Filmindustrie war betroffen. Neben Babelsberg und Johannisthal (in der sowjetischen Zone) gehörten zur ehemals reichs-
eigenen UFA auch München-Geiselgasteig sowie das Kopierwerk der AFIFA in Berlin-Tempelhof. Da dessen Ausbau während der Blockade nicht erwünscht war, verlangten die Amerikaner die Errichtung eines Auffangbetriebs in der amerikanischen Zone. Damit kam Wiesbaden ins Spiel.

Oberbürgermeister Hans Heinrich Redlhammer setzte sich nachhaltig für den Wiederaufbau Wiesbadens ein und erkannte, dass mit Kurgästen allein das Trümmer-
dasein nicht zu überwinden war. „Rauchfreie Industrie" sollte die wirtschaftliche Basis der Stadt ergänzen, womit neben Versicherungen, Verlagen und Kongres-
sen auch die Filmindustrie in den Fokus geriet.

Auf städtischem Gelände entstand eine Kopieranlage und zudem in einer umgebauten Reithalle ein hoch-
moderne Aufnahmestudio, dem weitere folgen sollten. Ziel war es, bis zu acht Filmen pro Jahr drehen zu können und eine Entwicklung einzuleiten, die „Wiesbaden als eine der bedeutendsten Filmstädte des Westens sehen wird."



Rainer Niebergall – KulTour & Mehr
Stadtführungen, Stadtgeschichte, Planung, Organisation & Management

Mitglied im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V.
Taunusstraße 57 • 65183 Wiesbaden • Telefon 0611 507427 • Mobil 0171 2006704
Email: Info@KulTour-und-Mehr.de

Home | 32 x Wiesbaden | Nächste Tour | Termine | Repertoire | Stadtführung in Wiesbaden | Führungen in Wiesbaden | Am Abend mit der Laterne | Führungen für Gruppen | Exkursionen im Umland | Selbstentdecker | Reportagen | Presse-Echo | Gutscheine | Führungshefte | Empfehlungen | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü